SEM & Display

Search Engine Marketing (SEM)

Suchmaschinenmarketing ist der Oberbegriff für alle Optimierungs- und Werbemaßnahmen um eine Seite in den Suchergebnissen hervorzuheben. Unter korrekter Anwendung ist Suchmaschinenmarketing der Motor für Inbound-Marketing. Man unterscheidet einerseits in Eingriffe in die organische Suche durch SEO und andererseits anorganische Platzierungen im Sinne von Anzeigenbuchung durch SEA.

Search Engine Optimization (SEO)

Durch Suchmaschinenoptimierung wird das organische Ranking einer Webseite beeinflusst. Maßgebende Faktoren sind insbesondere OnPage-Aspekte, sprich deren Struktur und Inhalte. Ebenso spielen auch OffPage-Aspekte, sprich wie viele und welche anderen Seiten auf die Zielseite verlinken, eine Rolle. Nach Analyse und Definition der Keywords sowie deren Suchrelevanzen ist Suchmaschinenoptimierung ein stetiger Prozess – insbesondere aufgrund von stetigen Änderungen der Algorithmen und Anforderungen von Suchmaschinen.

unnamed

ranking-faktoren

Search Engine Advertising (SEA)

Bei der Suchmaschinenwerbung werden Platzierungen in Suchmaschinen gekauft. Dort geht ebenso eine Analyse und Definition der Keywords und deren Suchrelevanzen voraus, zusätzlich werden Region und Budget festgelegt.

Display Advertising

Display Ads ist die moderne Form der Plakatwerbung. Werbeplätze erscheinen in Form von Bannern an unzählig vielen Stellen im Web. Diese Werbeform ist insbesondere durch seine gezielte Ansprache der Nutzer – sogenanntes Targeting – sowie rationale Entscheidungsalgorithmen gemäß dem Real-Time-Bidding, attraktiv. Durch Mobile Ads werden diese als gesonderte Ausprägung auch auf mobilen Geräten angewandt.

targeting

Retargeting

Beim Retargeting werden dem Nutzer nach dem Aufruf einer Webseite gezielte Anzeigen – meistens gezielt im Sinne von Anzeigen, die ihm exakt die vorher von ihm betrachteten Produkte und Dienstleistungen anzeigen. Dies kann einerseits zum direkten Wiederkehren des Nutzers auf die Zielseite führen, hat aber insbesondere psychologische Effekte durch die unterbewusste Wahrnehmung der Anzeigen. Übermäßige Einblendungen werden durch sogenanntes Frequency Capping verhindert.

(Predictive) Behavioral Targeting

Anhand der über den Nutzer gesammelten Informationen und Verhaltensweisen können Verkaufschancen genutzt werden. Dabei kann sowohl in Echtzeit auf sein Verhalten reagiert werden (Behavioral Targeting) als auch Vorhersagen und Wahrscheinlichkeiten zu seinem Verhalten errechnet werden (Predictive Behavioral Targeting). Besonders interessant werden diese Interaktionen durch erweiterten Datenzufluss von außerhalb der Webseite.

© 2017 Peak & Peak