Connected Technologies

Internet of Things (IoT) & Konnektivität

Konnektivität – hier beginnt das Internet der Dinge. Nach diesem Konzept schwindet der Computer, wie wir ihn kennen, immer mehr. An seine Stelle treten intelligente Gegenstände, die nicht einmal unbedingt merkbar oder sichtbar sein müssen und den Menschen unterstützen.
Für Unternehmen ist es nun die Herausforderung, sich in diesen Veränderungsprozess einzugliedern. Einerseits Applikationen auf den sich neu entwickelnden Formaten, zum Beispiel Smartwatches, bieten. Andererseits auch bei den eigenen Produkten und in der eigenen Wertschöpfungskette das Konzept des IoT zu verfolgen – mit anderen Worten: der Wertschöpfung mehr Produktivität durch Konnektivität zu verleihen, was allgemein als Hauptmerkmal von Industrie 4.0 bezeichnet wird.

internet-of-things

Daten aus dem IoT

Durch den Ansatz von IoT und der Konnektivität gemäß Industrie 4.0 werden Daten von vielen verschiedenen Quellen produziert und empfangen. Das Handling dieser Daten bildet Peak & Peak auf IoT-Plattformen wie 2lemetry ab. Vorteil bei diesen Systemen ist insbesondere die nahtlose Integration in Salesforce.com, was das System nach dem Konzept IoT beziehungsweise Industrie 4.0 schließt.

Sensoren im IoT

Sowohl auf Ebene des Produkts, wie auch als Prozess in der Wertschöpfungskette wird ein Gegenstand intelligent, wenn die Signale – welche sein Sensor gegebenenfalls bereits schon jetzt erfasst und verwertet – in Form von Daten mit anderen Gegenständen beziehungsweise einer zentralen Plattform verbunden ist und Interaktionen ermöglicht. Sensoren, in der einfachsten Form beispielsweise als RFID-Chip, können daher an diversen Stellen in der Wertschöpfungskette angesetzt werden.

© 2017 Peak & Peak